»Der Studiengang WirtschaftsNetze (eBusiness) (WNB) bietet Frauen unter dem Motto "Menschen und Technik zusammenbringen" im Bereich Wirtschafsinformatik ein attraktives Studium mit dem Schwerpunkt E-Business an.«

Links zur Hochschule

LogIn-Bereich

 Um Skripte und Arbeitsmaterialien herunterladen zu können, benötigen Sie einen LogIn-Namen und ein Passwort. Die entsprechenden Informationen erhalten Sie zu Beginn des Semesters.

Nachdem Sie sich im LogIn-Bereich angemeldet haben, erhalten Sie alle Zusatzinformationen bezogen auf Ihr Semester bzw. die von Ihnen belegten Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich dennoch auf den entsprechenden Seiten über Inhalte, Ziele etc. zu Ihren belegten Vorlesungen. 

zum Login-Bereich

Leitidee

Wissen und Handeln bilden ein merkwürdiges Spannungsfeld, das gepflastert ist mit Paradoxien.
So viel wie möglich wissen, um eine Situation möglichst vollständig zu erfassen, aber alles vergessen können, um offen zu sein für das Unerwartete; mehr Selbstorganisation zulassen, um erfolgreicher steuern zu können, verunsicherungsfähig bleiben, um zu sichereren Einschätzungen zu gelangen, emotional sein, aber sachlich. 

Lernziele

 Die Teilnehmenden verfügen über grundlegendes Wissen zum Lernen als Erwachsene. Sie analysieren ihr eigenes Lernverhalten und kennen Methoden und Techniken, um dies zu optimieren und gezielter zu gestalten.
Die Lernziele im Überblick:

  1. Wissenschaftliches Arbeiten: Es wird eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten mit Büchern und Zeitschriftenartikeln gegeben. Ziel ist es die wissenschaftliche Arbeitsmethodik (Begriffe, Merkmale, Forschungsprozesse) zu verstehen und anwenden zu können.
  2. Informationen suchen und darstellen: Die Methoden, mit denen die StudentInnen Material finden, auswerten, kombinieren und darstellen werden erläutert. Ziel ist es Haus-, Semester- und Seminararbeiten in allen Fächern eigenständig schreiben zu können
  3. Arbeiten in Projekten: Die Planung, Strukturierung, Gliederung und Ausarbeitung einer Projektarbeit wird behandelt.
  4. Techniken: Techniken für das Gedächtnistraining, Lerntechniken, Kreativitätstechniken und geeignete Mittel und Techniken für die Visualisierung bestimmter Informationen werden behandelt und individuell ausgewählt und eingesetzt.

Inhalt

  1. Angewandte Lernpsychologie: Begabung, Motivation, Lerntypen, Zielplanung, Entscheidungsfindung, Problemlösung, Wahrnehmung, Kommunikation, Stress- und Angstbewältigung, Prüfungsvorberei-tung, Zeitmanagement
  2. Lernen: Verhalten, Techniken, Strategien
  3. Lesen und Schreiben: Funktionen, Prozesse, Konzeptionstechniken, Zusammenfassen
  4. Gruppenarbeit: Phasen, Modelle, Verhalten
  5. Wissenschaftliches Arbeiten: Begriff, Arten, Erkenntnisgewinnung
  6. Forschung: Objekte, Ziele, Methoden, Prozess
  7. Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit: Phasen, Bestandteile, Fußnoten, Zitieren, Stil, Bibliographie, Systemtechnik
  8. Informationsretrieval: Suchstrategien; Erschließen von Quellen und Vorwissen aus Büchern, Zeitschriften, Datenbanken und Patenten.
  9. Kreativitäts- und Kommunikationstechniken: Brainstorming, Metaplantechnik, Methode 635, Mindmapping

Aktuelles

Lernen Frauen anders als Männer?

Ganz egal ob es sich um Verhandlungstraining oder um ein Projektmanagement-Seminar handelt: Frauen lernen auf jeden Fall anders als Männer. Das glaubt zumindest - laut einer im Jahr 2004 angefertigten Studie - jede zweite der befragten Frauen (52,2 Prozent).

Es wurden 270 weiblichen Führungskräfte durch die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH und EWMD (European Women's Management Development Network) befragt.
Die komplette Studie können sie hier als PDF downloaden:
Studie: Wenn Frauen führen... - Tendenzen und Trends aus Führungsetagen

Die Inhalte, Weiterbildungsformen und Abschlüsse variieren dabei erheblich - Seminare im Rahmen eines MBA-Studiums wurden ebenso angegeben wie Ausbildung in Mediation und Coaching oder Veranstaltungen zur politischen Bildung.
60,8 Prozent sind überzeugt, dass die Atmosphäre im Seminar offener ist, wenn die Frauen unter sich sind und so freier und ungezwungener über Probleme am Arbeitsplatz reden können - zum Beispiel über Unterschätzung und Abwertung durch männliche Kollegen. Besseres Networking im Frauenseminar versprechen sich weniger als die Hälfte (46,9 Prozent). Die befragten Frauen halten Seminare für Frauen durchaus für sinnvoll. Nicht weil Frauen anders lernen oder besonderer Förderung bedürften - aber Frauen haben andere Themenschwerpunkte. Eines dieser "speziellen Themen" ist der Umgang mit männlichen Kollegen und Mitarbeiter. Und darüber reden und diskutieren Frauen offener, wenn sie "unter sich" sind… 

Links

Wenn die Frauen allein regieren

Der Deutschlandfunk berichtet über die nicaraguanische Dichterin Gioconda Belli. Sie hat die "Partei der erotischen Linken" gegründet. zum Beitrag

Genderbibliothek

Genderbibliothek, Berlin. zur Internetseite

Pretty in Pink

Feminism - the unfinished revolution. A FM4 Saturday Reality Check Special. zum Podcast

Schlau mit Frau

Mit Frauen im Team steigt die kollektive Intelligenz der ganzen Gruppe, haben US-amerikanische Forscher herausgefunden. zum Film

Die Zukunft ist weiblich!

Das auslandsjuournal XXL berichtet über die Macht der Frauen. Es ist die bemerkenswerteste Revolution der letzten 50 Jahre, so sieht es der „economist“. Die Zukunft ist weiblich. zum Film

How are women and girls reshaping the future?

TED hat speziell zu dem Thema "wie Frauen und Mädchen die Zukunft neu gestalten" eine Vortragsreihe aufgelegt: TEDWomen zur Website

Starke Frau sucht schwachen Mann - Der Wandel des Beuteschemas

nachtstudio vom 22.06.08 – Gäste: Jutta Allmendinger, Felicitas von Lovenberg, Eckart Voland und Stefan Woinoff. zum Film

Mädchenmannschaft

Blog für Feministinnen, Feministen und alle, die es werden wollen! Die Mannschaft liebt den Feminismus und notiert hier Dinge und Nachrichten, die fröhlich machen oder uns die Nackenhaare aufstellen. zum Blog

Denkwerkstatt

Brigitte Theißl hat Journalismus und Unternehmenskommunikation und Gender Studies studiert. Derzeit arbeitet sie an ihrer Dissertation über Heteronormativität und Jugendkultur am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften in Wien.  Die 29-Jährige arbeitet im PR- und Öffentlichkeitsbereich. Außerdem unterrichtet sie an der Uni Klagenfurt. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Feministische Medienwissenschaft und die kritische Männlichkeitsforschung.
Als Journalistin und Bloggerin setzt sie sich leidenschaftlich mit dem Thema Frauenpolitik auseinander. Ihren Denkwerkstattblog hat sie im Dezember 2009 ins Leben gerufen. zum Blog

20000frauen

"Damit diese Welt mehr zu unserer wird, gehen wir gemeinsam auf die Straße und rufen alle Frauen dazu auf, sich zu beteiligen."
Die Plattform stellt u.a. folgende Forderungen:

zur Website

Anonymisierte Bewerbungsverfahren - das Pilotprojekt

Mustervorlagen und Mehr. http://maedchenmannschaft.net/zur Internetseite

© STAR TRAINING Sämtliche Informationen unterliegen dem gesetzlich geschützten Urheberrecht von STAR TRAINING. Das Kopieren oder sinngemäße Übernehmen von Inhalten bedarf der schriftlichen Genehmigung von STAR TRAINING. Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt.

Language: English
Infos
  • zum Training anmelden
  • Newsletter abonnieren
  • Info-Broschüre anfordern
  • zum Kontaktformular

    Oder rufen Sie uns an:
    +423 239 35 88

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Vernetzt